Mit der Software MEDLINQ-Anästhesie Classic und einem Narkoseprotokoll wird auf herkömmliche Art und Weise der anästhesiologische Verlauf dokumentiert.

Von der Prämedikation über die Narkose im OP bis zum Ende der Aufwachphase

Nach erfolgter Dokumentation wird das Narkoseprotokoll innerhalb von Sekunden gescannt. Die Software erkennt automatisch das Protokoll und speichert die Informationen in eine Datenbank. Auf diesem Weg kann weiterhin die klassische Dokumentation an individuellen Arbeitsplätzen genutzt werden.

Die Datenqualität kann mittels Plausibilitätsprüfung selbst definiert werden. Mit dem Webmodul können die Narkoseprotokolle von jedem Computer-Arbeitsplatz in der Klinik patientenbezogen aufgerufen, das Original gesichtet und bearbeitet werden. Des Weiteren ist es möglich, die gescannten Narkoseprotokolle mittels einer Schnittstelle an ein Krankenhausinformationssystem zu übertragen, sie erscheinen somit in der jeweiligen Patientenakte.

Unser bewährtes Standard-Narkoseprotokoll mit passenden Rückseiten und Durchschlägen

Unsere Intention ist es, Ihren wachsenden Bedürfnissen an die Narkose-Dokumentation besser zu entsprechen. Aus diesem Grund bringen wir die Wünsche und Ideen unserer zahlreichen Anwender in das Standard-Anästhesieprotokoll mit ein.

Vorderseite Prämedikation

Rückseite Prämedikation

Vorderseite Anästhesie

Rückseite Anästhesie

Vorderseite Aufwachraum

Rückseite Aufwachraum


Ü40-Standard-Narkoseprotokoll ohne Durchschläge

Unser Ü40-Narkoseprotokoll haben wir an das aktuelle Standardprotokoll (siehe oben) angepasst.
Die Bezeichnung des Formulars bezieht sich auf die bessere Lesbarkeit durch eine größere Schrift (für Über-40-Jährige).

Es ist ein DIN A3-Formular ohne Durchschläge, das nach dem Ausfüllen in der Mitte getrennt wird und mit einem DIN A4-Scanner eingelesen werden kann. Das Ergebnis sind vier DIN A4-Blätter und damit bietet es viel Platz für die Anästhesiedokumentation, nämlich über zwei Seiten.

Sprechen Sie uns an. Wir senden Ihnen gerne Musterexemplare zu.
Telefon +49 40 416266-0 oder E-Mail info@medlinq.com

Prämedikation

Anästhesie 1

Anästhesie 2

Aufwachraum


Optimierung durch Vernetzung – Anästhesiologie und Intensivmedizin

MEDLINQ-Anästhesie Classic und MEDLINQ-Intensiv Classic können in einem Programm integriert werden. Abrechnungsrelevante Daten wie beispielsweise die Beatmungsparameter werden automatisch übertragen. Bereits im OP ist es möglich die entsprechende Patientenkurve, inklusive der Medikamente, Anordnungen und Maßnahmen zu generieren.


Einige Vorteile

  • Individuelle Narkoseprotokolle (Umfang und Aufbau der Inhalte)
  • Digitales Archiv (möglicher Verzicht auf Durchschläge)
  • Kerndatensatzexport gemäß aktueller Anforderungen im EQS/BQS-Format
  • Auswertungen der dokumentierten Leistungen und Inhalte
  • Plausibilitätsprüfung
  • Umfangreiche Auswertungsmöglichkeiten
  • Optimierte Abrechnungsprozesse
  • Transparentes Controlling
  • KIS Integration

Schulungstermine für MEDLINQ-Anästhesie Classic

Erweitern Sie Ihre Kenntnisse, perfektionieren Sie Ihre Abläufe, sparen Sie Zeit! Regelmäßige Schulungen helfen Ihnen, die aktuellen Funktionen unserer Software für Ihren Bedarf zu verwenden und sie passgenau einzusetzen.

Weiter zu den Schulungsterminen


MEDLINQ-Anästhesie Online

Sie möchten auf den Papiereinsatz verzichten oder ihn minimieren?
Dann wählen Sie die webbasierte Lösung MEDLINQ-Anästhesie Online!


Vier Zusatzmodule für MEDLINQ-Anästhesie Classic

Jahresbericht

  • definierte Auswertungen auf Knopfdruck zusammengefasst in einem Dokument (z. B. Anzahl der Anästhesien nach Fachabteilung, Zeitliche Abläufe (durchschnittlich), ASA-Klassifikationen nach AVB-Grad und Verlegung etc.)
  • frei definierbare Auswertungszeiträume

Saal-/Dienstauswertung

  • Grafische Darstellung der Saalauslastung
  • Berechnung der
    • Wechselzeiten
    • Saal- und Fachabteilungszeiten
    • geleisteten Arbeitszeit bezogen auf definierbare Zeitmodelle

Facharztauswertung

  • Anästhesietechniken
  • Fachabteilungen
  • spezielle Eingriffe
  • AVB zu ASA-Auswertung
  • Auflistung der ausgewerteten Fälle

Anästhesie-Web

  • Zugriff auf die erfassten Daten aus dem Intranet zur Ansicht und Korrektur
  • E-Maildienst – bei X fehlerhaften Datensätzen erhält der zuständige Anästhesist einen Link zum Bearbeiten seiner noch nicht korrekt gespeicherten Datensätze